Entspannung für Kinder

Im Kindesalter ist das Spiel die Haupttätigkeit des Kindes. Gibt man den Kindern genug Freiräume zum Spielen fördert man durch Bewegung die körperliche und geistige Entwicklung. Ruhe und Stillephasen braucht der kleine Körper um sich zu regenerieren. In der Stille, wie im Schlaf werden Erlebnisse verarbeitet. Ganz kleine Kinder schlafen einfach ein, sie nehmen sich die Auszeit. Größere fangen an zu tagträumen und schalten so ab. Kinder sollten sich viel bewegen, aber die Ruhe, als Ausgleich, ist ebenso wichtig. Dadurch werden sie ausgeglichen, zufrieden und lernbereit sein.

Schulkinder verbringen viel Zeit im Sitzen, meist noch am Fernseher und Computer. Das ist nicht gut für die Wirbelsäule und überreizt die Psyche.

Anfangs können Kinder in der heutigen Zeit die Stille und Ruhephasen kaum aushalten und nutzen, da sie völlig überdreht sind. Die Entspannung muss wieder erlernt werden!

Hier eine kurze Fantasiegeschichte zum Entspannen und Träumen. Sie kann z.B. nach einer ausgiebigen Bewegungsphase eingesetzt werden.

In der Fantasie ist ALLES möglich:-)

Du legst Dich entspannt hin, mach es dir gemütlich … lausche … du hörst den Wind, ganz leise. Er trägt dich sanft und du fliegst langsam durch die Luft.
Du schaust an dir herunter und entdeckst eine kleine Elfe, sie hat dir geholfen. Ihr Zauberglitzer hilft dir in die Lüfte. Einen Zauberstab hält sie in der kleinen Hand. Sie ruft dir zu: “Komm ich nehme dich mit, ich zeige dir einen Ort, an dem du noch nicht gewesen bist. Lass uns Freunde werden und miteinander spielen.”

Und ihr fliegt, schaut nach unten und seht kleine Häuser, Felder und Bäume und alles sieht so bunt aus. Blauer Himmel, ihr tanzt durch die Luft, es macht Spass. Du fühlst dich frei und losgelöst. Bunte kleine Sterne um euch herum. Du versuchst sie zu fangen doch sie platzen, wie Seifenblasen, sobald du sie berührst. Ach, du genießt die Luft, den weiten Raum.

Du schaust nach unten und siehst das Meer, den Strand und wilde Wellen. Du möchtest runter und gibst der Elfe ein Zeichen, aber sie weiß längst Bescheid. Später erklärt sie dir, dass die meisten Kinder diesen Wunsch verspüren. Das Meer übt einen besonderen Reiz auf uns aus. Du springst ins Wasser und spielst mit den Wellen.

Die Delphine haben dich entdeckt und schwimmen neugierig um dich herum. Elfchen hat sich aus dem Staub gemacht. Du spielst mit deinen neuen Freunden. Halte dich an den Flossen fest und sie ziehen dich durchs Wasser. Viele bunte Fische beobachtest du, Seesterne, Krabben und unbekannte Seetiere entdeckst du.

Die Delphine entführen dich an einen Palast; der liegt ganz tief unten am Meeresgrund. Eine ganze Unterwasserwelt liegt dort unten im Verborgenen. Du geniesst die Zeit und erlebst eine herrliche Zeit dort unten.

Dann siehst Du Elfchen wieder und sie ruft dir zu: “Es wird Zeit nach Hause zu fliegen.”
Durch das Wasser gut gereinigt, fliegst du durch die Luft, geniesst die Sonne, die dich wärmt, spürst den Wind und siehst wieder die vielen bunten Sterne, die euch den Weg nach Hause begleiten.

Du liegst wieder daheim, völlig entspannt. Du bist aufgeladen mit neuer Kraft, fühlst dich stark und bist wach. Ausgeruht für neue Abenteuer, aber diesmal im richtigen Leben …